Sprungziele
Seiteninhalt

Personalausweis beantragen wegen sonstiger Namens├Ąnderung


Volltext

Wenn sich Ihr Name ge├Ąndert hat, ist Ihr Personalausweis ung├╝ltig. Deshalb m├╝ssen Sie in diesem Fall einen neuen beantragen.

Es gibt eine Ausnahme: Solange Sie ein g├╝ltiges Passdokument, also Reisepass oder vorl├Ąufigen Reisepass, mit dem neuen Namen besitzen, besteht keine Pflicht, einen neuen Personalausweis zu beantragen.

Zwar wurde am 2. August 2021 ein EU-Logo auf der Vorderseite des Personalausweises eingef├╝hrt. Ausweise ohne dieses Logo bleiben jedoch g├╝ltig, solange sich der Familienname/die Vornamen nicht ├Ąndern.

Die G├╝ltigkeitsdauer ist von Ihrem Alter zum Zeitpunkt der Antragstellung abh├Ąngig:

  • unter 24 Jahren: Personalausweis ist 6 Jahre g├╝ltig.
  • ab 24 Jahren: Personalausweis ist 10 Jahre g├╝ltig.

Ein vorl├Ąufiger Personalausweis ist h├Âchstens 3 Monate lang g├╝ltig.

Teaser

Wenn sich Ihr Name ├Ąndert, m├╝ssen Sie einen neuen Personalausweis beantragen, sofern Sie kein g├╝ltiges Passdokument mit dem neuen Namen besitzen.

Verfahrensablauf

Bei einer Namens├Ąnderung beantragen Sie den neuen Personalausweis folgenderma├čen:

Sie m├╝ssen den Personalausweis pers├Ânlich beim B├╝rgeramt beantragen. Wenn Sie Ihren Personalausweis nicht am Hauptwohnsitz beantragen, brauchen Sie einen wichtigen Grund und zur Geb├╝hr wird ein Zuschlag erhoben. Wenn Sie vorher mit dem von Ihnen ausgew├Ąhlten B├╝rgeramt Kontakt aufnehmen, k├Ânnen Sie in Erfahrung bringen, ob und inwieweit das B├╝rgeramt Ihren Grund anerkennt.

  • Bei vielen B├╝rger├Ąmtern k├Ânnen Sie online, per E-Mail oder telefonisch einen Termin vereinbaren. Welche M├Âglichkeiten Ihr B├╝rgeramt anbietet, erfahren Sie zum Beispiel auf dessen Internetseite.
  • Ihr B├╝rgeramt informiert Sie bei der Beantragung, ab wann Sie Ihren Personalausweis abholen k├Ânnen.
  • Ihr Personalausweis wird zentral von der Bundesdruckerei GmbH hergestellt.
  • Bei vielen B├╝rger├Ąmtern k├Ânnen Sie online, per E-Mail oder telefonisch einen Abholtermin vereinbaren. Welche M├Âglichkeiten Ihr B├╝rgeramt anbietet, erfahren Sie zum Beispiel auf dessen Internetseite.
  • Bei der Beantragung des Personalausweises ├╝berpr├╝ft die Beh├Ârde die neue Namensf├╝hrung anhand der standesamtlichen Bescheinigung.

Ansprechpunkt

Wenden Sie sich an das B├╝rgeramt Ihrer Gemeinde oder Stadt.

Voraussetzungen

Die Pflicht zur Beantragung eines Personalausweises gilt f├╝r Sie, wenn Sie

  • die deutsche Staatsangeh├Ârigkeit besitzen,
  • das 16. Lebensjahr vollendet haben,
  • in Deutschland gemeldet sind und
  • keinen g├╝ltigen Reisepass oder vorl├Ąufigen Reisepass mit dem neuen Namen besitzen.

Erforderliche Unterlagen

  • alter Personalausweis, Reisepass oder Kinderreisepass (mit dem alten Namen) und, sofern vorhanden, g├╝ltiger Reisepass (mit dem neuen Namen)
  • Bescheinigung des Standesamtes ├╝ber die Namensf├╝hrung
  • bei Kindern unter 16 Jahren: Einverst├Ąndniserkl├Ąrung der Erziehungsberechtigten
    • bei nur einem Erziehungsberechtigten zus├Ątzlich der Sorgerechtsnachweis
  • aktuelles, biometrisches Passfoto

Kosten

Geb├╝hrenreduzierung oder -befreiung sind m├Âglich f├╝r Bed├╝rftige. Dies liegt im Ermessen der Personalausweisbeh├Ârde.

Frist

Sie m├╝ssen den neuen Personalausweis unverz├╝glich nach der Namens├Ąnderung beantragen, wenn Sie kein g├╝ltiges Passdokument (Reisepass oder vorl├Ąufiger Reisepass) mit dem neuen Namen besitzen .

Rechtsgrundlage(n)

Fachliche Freigabe

Fachlich freigegeben am: 03.01.2024
Fachlich freigegeben durch:

Bundesministerium des Innern und f├╝r Heimat (BMI)

Seite zurück Nach oben