Sprungziele
Seiteninhalt

Reihenfolge der Vornamen ändern lassen


Volltext

Die Reihenfolge mehrerer Vornamen k√∂nnen Sie seit dem 1. November 2018  √§ndern lassen, ohne Gr√ľnde anzugeben. Voraussetzung daf√ľr ist, dass Ihr Name deutschem Recht unterliegt. Das schlie√üt nicht nur deutsche Staatsangeh√∂rige ein, sondern auch Asylberechtigte, ausl√§ndische Gefl√ľchtete und Staatenlose.

Einzige Ausnahme: Bei Vornamen mit Bindestrich, wie zum Beispiel Hans-Peter, muss die von den Eltern bestimmte Reihenfolge beibehalten werden.

Hinweis: M√∂chten Sie Ihren Vornamen aus wichtigen oder schwerwiegenden Gr√ľnden √§ndern lassen, geht dies nur √ľber eine √∂ffentlich-rechtliche Namens√§nderung. Die √Ąnderung der Schreibweise und das Hinzuf√ľgen oder Weglassen von Vornamen ist sonst in offiziellen Dokumenten weiterhin nicht gestattet.

Teaser

Wenn Sie mehrere Vornamen haben, können Sie deren Reihenfolge durch eine Erklärung ändern lassen.

Verfahrensablauf

Die √Ąnderung der Reihenfolge Ihrer Vornamen m√ľssen Sie schriftlich erkl√§ren:

  • Erkundigen Sie sich bei Ihrer zust√§ndigen Stelle, ob Sie die Erkl√§rung beglaubigen oder beurkunden lassen sollen und ob ein Termin vereinbart werden muss.
  • Gehen Sie anschlie√üend mit allen erforderlichen Unterlagen zur f√ľr Sie zust√§ndigen Stelle und veranlassen Sie die √Ąnderung der Reihenfolge Ihrer Vornamen.

Hinweis: Sobald diese √Ąnderung wirksam geworden ist, m√ľssen Sie verschiedene Dokumente (zum Beispiel Personalausweis oder Reisepass) dementsprechend √§ndern lassen. Diese √Ąnderungen m√ľssen Sie selbst beantragen.

Ansprechpunkt

Standesamt des Geburtsortes, des Eheschlie√üungsortes, des Ortes der Begr√ľndung einer Lebenspartnerschaft, des Wohnortes sowie sonstige Stellen, die zur √∂ffentlichen Beglaubigung befugt sind.

Voraussetzungen

  • Sie besitzen die deutsche Staatsangeh√∂rigkeit.
  • Sie sind asylberechtigt, ausl√§ndischer Gefl√ľchteter, Staatenlose oder Staatenloser, heimatloser Ausl√§nder oder heimatlose Ausl√§nderin oder Kontingentfl√ľchtling.

Erforderliche Unterlagen

  • g√ľltiger amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass)
  • bei Staatenlosen: Reiseausweis oder Eintrag der Ausl√§nderbeh√∂rde im Pass oder Passersatz
  • bei heimatlosen Ausl√§ndern oder Asylberechtigten: Eintrag der Ausl√§nderbeh√∂rde im Pass oder Passersatz
  • bei ausl√§ndischen Gefl√ľchteten: Eintrag der Ausl√§nderbeh√∂rde im Pass oder Passersatz

Zu eventuell weiteren Unterlagen erkundigen Sie sich bitte vorab bei der Behörde, bei der Sie die Erklärung abgeben.

Kosten

Je nach Bundesland unterschiedlich.

Hinweis: Bei erfolgreicher √Ąnderung entstehen Folgekosten, da Sie Dokumente, wie beispielsweise den Personalausweis oder Reisepass, neu beantragen m√ľssen.

Frist

Bearbeitungsdauer

in der Regel keine

Rechtsgrundlage(n)

Formulare

Formulare: keine

Onlineverfahren möglich: nein

Schriftform erforderlich: ja

Persönliches Erscheinen nötig: ja

Fachliche Freigabe

Fachlich freigegeben am: 12.06.2019
Fachlich freigegeben durch:

Bundesministerium des Innern, f√ľr Bau und Heimat

Seite zurück Nach oben