Sprungziele
Seiteninhalt

Wahlschein beantragen


Volltext

Wenn Sie eine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, aber am Wahltag nicht vor Ort in ihrem Wahlbezirk w├Ąhlen k├Ânnen oder wollen, k├Ânnen Sie Wahlunterlagen f├╝r eine Briefwahl beantragen. Diese enthalten den Wahlschein.

Auf der Wahlbenachrichtigung ist angegeben, wo Sie die Unterlagen f├╝r die Briefwahl beantragen.

Falls Sie wegen einer Behinderung den vorgesehenen Wahlraum nicht nutzen k├Ânnen, k├Ânnen Sie ebenfalls einen Wahlschein beantragen.

Sollten Sie Ihren Wahlschein und die Briefwahlunterlagen pers├Ânlich bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung abholen, haben Sie die M├Âglichkeit, Ihre Stimme gleich vor Ort abzugeben. Die Verwaltung stellt sicher, dass Sie Ihren Stimmzettel unbeobachtet kennzeichnen und in den Stimmzettelumschlag legen k├Ânnen.

Rechtsgrundlage(n)

Teaser

Sie sind wahlberechtigt und m├Âchten in einem anderen Wahlraum w├Ąhlen oder per Briefwahl an der Wahl teilnehmen? Dann m├╝ssen Sie einen Wahlschein beantragen.

Verfahrensablauf

Ihren Wahlschein k├Ânnen Sie folgenderma├čen beantragen:

  • Sie sprechen pers├Ânlich bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung vor und holen den Wahlschein dort ab,
  • Sie stellen einen schriftlichen Antrag ÔÇô verwenden Sie den Vordruck auf der R├╝ckseite der Wahlbenachrichtigung,
  • Sie beantragen den Wahlschein auf elektronischem Weg, sofern Ihre Stadt oder Gemeinde ein solches Verfahren anbietet (Online-Antrag, E-Mail),
  • Sie bitten eine Vertretung, die Ihre schriftliche Vollmacht besitzt, die Unterlagen f├╝r Sie abzuholen.

Eine telefonische Antragstellung ist nicht m├Âglich.

Ansprechpunkt

Stadt- oder Gemeindeverwaltung

Voraussetzungen

Um einen Wahlschein zu erhalten, m├╝ssen Sie

  • f├╝r die betreffende Wahl wahlberechtigt und im W├Ąhlerverzeichnis eingetragen sein sowie    
  • bei Ihrer Gemeinde/Stadt einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins stellen.
  • Bei Antragstellung f├╝r eine andere Person m├╝ssen Sie eine schriftliche Vollmacht vorlegen. Dies ist per Online-Antrag oder E-Mail nicht m├Âglich.

Erforderliche Unterlagen

  • Angabe pers├Ânlicher Daten (Name, Geburtsdatum, Anschrift)
  • Schriftliche Vollmacht, wenn eine dritte Person den Antrag f├╝r Sie stellen oder Ihre Unterlagen in Empfang nehmen soll

Kosten

Es fallen keine Kosten an.

Frist

Sie erhalten die Wahlbenachrichtigung sp├Ątestens 3 Wochen vor dem Wahltag. Falls Sie diese nicht rechtzeitig erhalten haben, wenden Sie sich an Ihre Stadt- oder Gemeindeverwaltung. 

Sie m├╝ssen den Wahlschein in der Regel  bis sp├Ątestens zwei Tage vor dem Wahltag, 18.00 Uhr, beantragt haben. 

Die Briefwahlunterlagen m├╝ssen sp├Ątestens am Wahltag um 18:00 Uhr bei der Gemeinde eingegangen sein.

Falls Sie einen Wahlschein beantragt, aber nie erhalten haben, k├Ânnen Sie bis zum Tag vor dem Wahltag, 12:00 Uhr, einen neuen Wahlschein erhalten. Wenden Sie sich hierf├╝r an Ihre Stadt- oder Gemeindeverwaltung.

Hinweise (Besonderheiten)

K├Ânnen Sie wegen einer k├Ârperlichen Beeintr├Ąchtigung oder wegen Schreib- und Leseproblemen Ihre Stimme per Briefwahl nicht allein abgeben, darf Ihnen eine andere Person dabei helfen. Ihre Helferin oder Ihr Helfer muss 

  • mindestens 16 Jahre alt sein und 
  • durch eine Versicherung an Eides statt best├Ątigen, dass der Stimmzettel nach Ihrem erkl├Ąrten Willen gekennzeichnet wurde.

Fachliche Freigabe

Fachlich freigegeben am: 11.10.2022
Fachlich freigegeben durch:

Bundesministerium des Inneren und f├╝r Heimat

Formulare

Formulare vorhanden: 
Formlose Antragsstellung m├Âglich: 
Pers├Ânliches Erscheinen n├Âtig:

Online-Dienste vorhanden: teilweise

Seite zurück Nach oben