Sprungziele
Seiteninhalt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

sehr geehrte Gäste der Stadt Oranienbaum-Wörlitz,

am 4. Januar waren Sternsinger im Rathaus, um den Sternsingersegen anzubringen und Spenden für bedürftige Kinder zu sammeln.

Die Verwaltung freut sich über die Unterstützung drei neuer Kollegen. Seit dem 16. Januar ist Herr Giese neuer Mitarbeiter für ordnungsbehördliche Aufgaben und Frau Gumz die Kitakoordinatorin. Herr Aster unterstützt das Bauamt seit dem 1. Februar.

Die Grundsteinlegung für das Gemeindezentrum im OT Vockerode wird am 7. Februar gefeiert. Erste Schritte zu einem möglichen Rückbau von Industrieruinen sowie für drei Wohnblöcke in Vockerode wurden eingeleitet. Die Stadt bemüht sich für diese Vorhaben um Fördermittel. Durch den Abriss dieser Gebäude soll das Ortsbild von Vockerode verbessert werden und dem Erscheinungsbild eines UNESCO-Weltkulturerbes näher zu kommen.

Im OT Oranienbaum finden am „Goldenen Horn“ Arbeiten am Dachstuhl statt. Weitere Gewerke wie Heizung, Entlüftung, Elektroarbeiten und IT-Technik sind in Planung.

Die Straßenbauarbeiten in der Bahnhofstraße im OT Stadt Wörlitz konnten witterungsbedingt noch nicht wieder aufgenommen werden. Es laufen jedoch erforderliche Baumfällarbeiten sowie Stubbenrodungen.

Ebenfalls von der Witterung abhängig sind die Arbeiten an der Trauerhalle im OT Kakau sowie die Restarbeiten an der Tränke im OT Griesen. Für die geplante Entschlammung der Dorfteiche im OT Gohrau liegen uns leider noch keine Angebote vor.

Bis Ende Februar sollen die Arbeiten zur Verkehrssicherungspflicht der städtischen Bäume durch Totholzentnahme im gesamten Stadtgebiet abgeschlossen sein. Auf dem Friedhof in Oranienbaum soll ebenfalls die Verkehrssicherung der Bäume gewährleistet werden. Die Besonderheit liegt dort darin, den ursprünglichen Parkcharakter des Friedhofs wiederherzustellen.

Weiterhin plant das Ordnungsamt die Neu- und Ersatzpflanzung von Bäumen in der gesamten Stadt. Für die Bäume auf dem Markt in Oranienbaum sind umfassende Pflegemaßnahmen geplant. Durch Beschneiden der Kronen in mehreren Schritten sowie einem Konzept zur Auflockerung des Bodens sowie Nährstoff- und Wasserversorgung, sollen sich die Bäume hoffentlich wieder erholen.

Aufgrund von strengeren Vorgaben durch das Wasserhaushaltsgesetz wird der Betrieb von Heizölanlagen in den OT Vockerode, Gohrau, Riesigk und Rehsen nur noch erschwert möglich sein. Um eine Marktanalyse durchzuführen, ermittelt das Bauamt bis zum 28. Februar den Bedarf zur Errichtung eines Erdgasnetzes. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Internetseite und im Amtsblatt.


Die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2019 der Stadt Oranienbaum-Wörlitz wurde durch die Kommunalaufsicht genehmigt. Der Stadt ist die Entscheidung zur Haushaltssatzung und den finanziellen Konsequenzen nicht leicht gefallen. Dennoch ist es der Stadt gelungen, die Satzung noch im alten Jahr zu beschließen.

Im historischen Gasthof „Zum Eichenkranz“ findet am 15. Februar der gemeinsame Frühjahrsempfang mit der Kulturstiftung Dessau Wörlitz und dem Gewerbeverein der Parkstadt Wörlitz e. V. statt. Als Gast hat sich unter anderem der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalts angekündigt.

Ich möchte auch nochmal an die Kommunalwahlen am 26. Mai erinnern. Die Frist zum Einreichen der Wahlvorschläge für die Ortschafts- und Stadtratswahlen läuft bis zum 18. März.

Herzlich eingeladen sind alle Bürger und Gäste zum Schlittenhunderennen im OT Stadt Wörlitz. Es findet in diesem Jahr am 2. und 3. März am Sportplatz statt.

Herzliche Grüße

Ihr

Maik Strömer

Bürgermeister der Stadt Oranienbaum-Wörlitz

Seite zurück Nach oben