Sprungziele
Seiteninhalt

Der Stadtrat vom 23. Oktober 2018 in Kurzfassung

(l.) 2. stellv. Stadtwehrleiter Holger Schmidt (m.) 1. stellv. Stadtwehrleiter Sven Degen (r.) Stadtwehrleiter Jan Wieczorek
(l.) 2. stellv. Stadtwehrleiter Holger Schmidt (m.) 1. stellv. Stadtwehrleiter Sven Degen (r.) Stadtwehrleiter Jan Wieczorek

Dreiköpfige Stadtwehrleitung bestätigt

Die Oranienbaum-Wörlitzer Stadtwehrleitung besteht aus Jan Wieczorek und seinen beiden Stellvertretern Sven Degen und Holger Schmidt. Das Trio ist ab dem 1. November 2018 für die Dauer von sechs Jahren in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen worden. Seinen Rücktritt aus dem Leitungsgremium hatte Olaf Zukale erklärt.

Erfolgreiche Premiere für Job-Börse

Überraschend positiv ist die erste Job-Börse in der Stadt Oranienbaum-Wörlitz über die Bühne gegangen. Eine Vielzahl von Besuchern nutzte die Veranstaltung in der Cafeteria des Alten- und Pflegeheims „Haus Katharina“ Oranienbaum, um sich über die Angebote von Unternehmen aus der Region zu informieren. Das Angebot einer solchen Börse soll in einem anderen Rahmen unbedingt fortgeführt und ausgebaut werden.

Griesener Tränke wird entschlammt

Die Griesener Tränke, die von der Landesstraße 133 durchschnitten wird, kann voraussichtlich entschlammt werden. Abgewartet werden muss noch eine naturschutzrechtliche Genehmigung. Für das Vorhaben stehen ungefähr 25.000 Euro zur Verfügung.

Weg frei für Wohnbebauung Heidestraße

Für den Ortsteil Oranienbaum kann ein Bebauungsplan „Wohnbebauung Heidestraße“ aufgestellt werden. Er bezieht insgesamt sechs Flurstücke ein. Mit ihm wird es zu einem Ringschluss mit der Eisenbahnstraße kommen. Das Planungsziel besteht darin, die Wohnbebauung entlang der Südseite der Heidestraße in Form von Einfamilienhäusern fortzuführen. Diese angestrebte bauliche Entwicklung ist aus dem Flächennutzungsplan Oranienbaum entwickelt.

Straßenbestandsverzeichnis hat Bestandskraft

Die erste Erweiterung des Straßenbestandsverzeichnisses hat Bestandskraft erlangt. Sie hatte zur öffentlichen Einsichtnahme im Zeitraum vom 8. März bis 9. September 2018 ausgelegen. Es wurden keine Einwände und Hinweise eingereicht. Das Straßenbestandsverzeichnis ist eine öffentliche Urkunde. Ist eine Straße im Bestandsverzeichnis eingetragen, ist die gesetzliche Vermutung begründet, dass es sich um eine öffentliche Straße handelt.

Straßenausbaubeiträge für Wörlitz und Vockerode festgelegt

Die Straßenausbaubeiträge 2018 für Wörlitz und Vockerode sind bestätigt worden. In Wörlitz werden 0,9259 Euro je Quadratmeter anrechenbarer Grundstücksfläche fällig. In Vockerode beläuft sich der Betrag auf 0,0299 Euro je Quadratmeter.

Seite zurück Nach oben