Sprungziele
Seiteninhalt

Der Hauptausschuss vom 17. Juli 2018 in Kurzfassung

  • KLAX-Pädagogik vorgestellt

In der Wörlitzer Integrativen Kindereinrichtung „Villa Sonnenschein“ soll die KLAX-Pädagogik eingeführt werden. Das Team um Leiterin Carola Sommerlatte stellte das Konzept vor. Die angestrebte Zertifizierung umfasst mehrere Stufen. Sie ist nach drei Jahren abgeschlossen. Wörlitz wäre in Sachsen-Anhalt die erste Einrichtung, die sich von der KLAX-Pädagogik leiten lässt.

  • Erster Nachtragsetat in Vorbereitung

In der Verwaltung wird gegenwärtig der erste Nachtragshaushalt 2018 vorbereitet. Seine erste Präsentation ist im Stadtrat am 31. Juli geplant. Im Ergebnishaushalt liegt das momentane Defizit voraussichtlich bei 621.400 Euro. Zunächst waren 447.700 Euro veranschlagt worden. Für den Anstieg sorgten hauptsächlich die aktuellen Tariferhöhungen.

  • Feuerwehrrente in anderem Sachkonto

Nach den Überweisungen der Anteile für die Feuerwehrrente an die Öffentlichen Versicherungen Sachsen-Anhalt hat die Verwaltung vom Statistischen Landesamt den Hinweis erhalten, dass diese Kosten im Sachkonto für besondere Verwaltungs-und Betriebsaufwendungen darzustellen sind. Daraus ergab sich dort eine überplanmäßige Aufwendung in Höhe von 11.761,54 Euro.

  • Anstieg der Gewerbesteuerumlage

Aufgrund höherer Erträge muss die Stadt mit einem Anstieg der Gewerbesteuerumlage leben. Laut der nunmehr vorliegenden Schlussabrechnung des Statistischen Landesamtes beträgt diese für das Jahr 2017 exakt 195.253 Euro. Als Planansatz waren 175.800 Euro festgesetzt. Folglich ergeben sich überplanmäßige Aufwendungen in Höhe von 19.453 Euro.

Wappen Stadt Oranienbaum-Wörlitz
Seite zurück Nach oben