Sprungziele
Seiteninhalt

Neubesetzung der Funktion des Abschnittsleiters des Brandschutzabschnittes Süd der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Wittenberg

Durch die Übernahme der Funktion des Kreisbrandmeisters wurde der Abschnittsleiter des Brandschutzabschnittes Süd am 16. Juni 2020 durch den Kreistag des Landkreises Wittenberg von der Funktion abberufen. Gemäß § 16 Absatz 3 des Brandschutz- und Hilfeleistungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt (BrSchG) in der Bekanntmachung vom 7. Juni 2001 (GVBl. LSA S. 190) in der zz. gültigen Fassung ist es erforderlich, die ehrenamtliche Funktion des Abschnittsleiters für den Brandschutzabschnitt Süd im Landkreis Wittenberg neu zu besetzen.

Die Aufgaben des Abschnittsleiters ergeben sich aus § 16 Abs. 1 und 2 BrSchG in Verbindung mit der gültigen Dienstanweisung für ehrenamtliche Tätige/ Führungskräfte im Brand- und Katastrophenschutz des Landkreises Wittenberg (DA-FuBKS) vom 01. März 2020 sowie § 11 des Katastrophenschutzgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt in der Bekanntmachung vom 5. August 2002 (GVBl. LSA S. 339) in Verbindung mit dem Aufstellungserlass Katastrophenschutz RdErl. des MI vom 24. Januar 2011 – 14600-1-2011-02 (MBl.LSA S. 92) (AufstErlKatS) in der zz. gültigen Fassung.

Ihm obliegen im Auftrag des Landkreises Wittenberg gemäß § 3 BrSchG übergemeindliche Aufgaben des abwehrenden Brandschutzes und der Hilfeleistung im Einsatz- und Feuerwehrdienst, insbesondere die:

  • Vertretung des Kreisbrandmeisters in dessen Abwesenheit,
  • Übernahme der Leitung von Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehren seines Zuständigkeitsbereiches bei Erfordernis,
  • Unterstützung des Kreisbrandmeisters bei der Erfüllung der ihm obliegenden Aufgaben,
  • Planung, Vorbereitung und Durchführung von Einsatzübungen auf Abschnittsebene,
  • Durchführung bzw. Teilnahme an Dienstberatungen auf Landkreis-/ Abschnittsebene,
  • Wahrnehmung der Aufgaben als Führer eines Fachdienstes im Katastrophenschutz.

Die Befähigung zur Ausübung der Funktion des Abschnittsleiters liegt nach § 4 Laufbahnverordnung für Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren des Landes Sachsen-Anhalt (LVO-FF) vom 23. September 2005 (GVBl. LSA S. 640) in der zz. gültigen Fassung vor, in den erfolgreichen Abschlüssen der Lehrgänge „Verbandsführer“, „Leiter einer Feuerwehr“ und „Einführung in die Stabsarbeit“. Zusätzlich ist die erfolgreiche Qualifikation „Führen im ABC-Einsatz“ wünschenswert.

Der Abschnittsleiter ist Ehrenbeamter des Landkreises Wittenberg. Gemäß § 16 Absatz 3 BrSchG erfolgt die Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis für die Dauer von sechs Jahren auf der Grundlage einer Vorschlagswahl der vorschlagsberechtigten Stadtwehrleiter der Freiwilligen Feuerwehren der Städte Bad Schmiedeberg, Gräfenhainichen, Kemberg und Oranienbaum-Wörlitz im Landkreis Wittenberg.

Der Abschnittsleiter erhält für seine ehrenamtliche Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung gemäß der zz. gültigen Satzung über die Aufwandsentschädigung für ehrenamtlich Tätige des Landkreises Wittenberg.

Vorgeschlagen werden können Mitglieder des Einsatzdienstes der Freiwilligen Feuerwehren der Städte Bad Schmiedeberg, Gräfenhainichen, Kemberg und Oranienbaum-Wörlitz im Landkreis Wittenberg, welche die für die Dienststellung erforderlichen Kenntnisse und Erfahrungen einbringen.

Der/Die Kandidat/en soll/en sich zur Dienstberatung des Kreisbrandmeisters mit den Stadtwehrleitern der kreisangehörigen Städte und Abschnittsleitern des Landkreises am 27. August 2020 vorstellen.

Die Vorschlagswahl der vorschlagsberechtigten Stadtwehrleiter für die ehrenamtliche Funktion des Abschnittsleiters für den Brandschutzabschnitt Süd im Landkreis Wittenberg wird zur planmäßigen Dienstberatung des Kreisbrandmeisters mit den Stadtwehrleitern der kreisangehörigen Städte und Abschnittsleitern des Landkreises am 17. September 2020 durchgeführt.

Der Kreistag des Landkreises Wittenberg wird dann zum nächst möglichen Zeitpunkt über die Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis als Abschnittsleiter für den Brandschutzabschnitt Süd entscheiden.

Die Bewerbung oder Personenvorschläge für die Funktion des ehrenamtlichen Abschnittsleiters des Brandschutzabschnittes Süd ist bis zum 14. August 2020 beim Landkreis Wittenberg, Fachdienst Brand-, Katastrophenschutz und Rettungswesen, Erich-Weinert-Str. 4 b, 06886 Lutherstadt Wittenberg, schriftlich einzureichen.

Personen- und Funktionsbezeichnungen gelten jeweils in weiblicher, männlicher und divers geschlechtlicher Form.

 

Lutherstadt Wittenberg, 20. Juni 2020

 

Dannenberg                                                                

Seite zurück Nach oben