Sprungziele
Seiteninhalt

Öffentliche Bekanntmachung

der Stadt Oranienbaum-Wörlitz

Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan der Innenentwicklung

Nr. 12/2018 „Ehemaliges Holzwerkgelände“

Ortsteil Oranienbaum

Der Stadtrat der Stadt Oranienbaum-Wörlitz hat in seiner öffentlichen Sitzung am 20.11.2018 den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan der Innenentwicklung Nr. 12/2018 „Ehemaliges Holzwerkgelände“, Ortsteil Oranienbaum gem. § 13 a BauGB beschlossen.

Es erfolgt eine beschleunigte Verfahrensdurchführung nach § 13a (1) Nr. 1 i.V.m. § 13 (2) und (3) BauGB. Von der Umweltprüfung gemäß  § 2 (4) BauGB, vom Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 (2) Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, wird entsprechend abgesehen. Zur Einhaltung der Vorgaben des § 13a (3) Nr. 2 BauGB ist die Beschlussunterlage mit Begründung, die Expertise zur Wohnflächenentwicklung der Stadt Oranienbaum-Wörlitz i. d. F. vom 07.11.2017 und die Artenschutzrechtliche Einschätzung zum Vorhaben »Abriss von Gebäuden des ehemaligen Holzwerkes Oranienbaum«  i. d. F. vom 20.08.2018.

 

                                               vom 10.01.2019 bis 31.01.2019

In der Bauverwaltung der Stadt Oranienbaum-Wörlitz, OT Oranienbaum, Rathaus, Franzstraße  1 während folgender Zeiten für jedermann öffentlich einsehbar:

Mo.         09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr

Di.           09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr

Mi.           09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr

Do.          09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr

Fr.           09.00 – 12.00 Uhr

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes der Innenentwicklung umfasst die Grundstücke in der Gemarkung Oranienbaum, Flur 3, Flurstücke 398/1, 398/2, 412, 415/1, 415/2, 787 (Teilfläche). Die Fläche des Plangebietes beträgt ca. 6,91 Hektar.

Die kompletten Beschlussunterlagen können während des o. g. Auslegungszeitraumes auch über die Internetseite der Stadt Oranienbaum-Wörlitz unter www.oranienbaum-woerlitz.de in der Rubrik „Aktuelles & Ortsteile“ unter Bekanntmachungen sowie auf dem Portal des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt unter https://www./vermgeo.sachsen-anhalt.de/de/gdi-lsa/informationen/gdi kommunen/main.htm eingesehen werden.

Die Unterlagen sind unter folgenden Link einsehbar. --> Unterlagen Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan “Ehemaliges Holzwerk“

Während der o. g. Frist können von jedermann Stellungnahmen mit Anregungen zu der anstehenden Planung schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Oranienbaum-Wörlitz vorgebracht werden. 

Anregungen und Stellungnahmen können auch per E-Mail abgegeben werden, an:

bauamt@oranienbaum-woerlitz.de

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan Nr. 12/2018 „Ehemaliges Holzwerkgelände“, Ortsteil Oranienbaum gem. § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt Oranienbaum-Wörlitz deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Dritte (Privatpersonen) mit der Abgabe einer Stellungnahme der Verarbeitung ihrer angegebenen Daten, wie Name, Adressdaten und E-Mail-Adresse zustimmen. Gemäß Artikel 6 Abs. 1c EU-DSGVO werden die Daten im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens für die gesetzlich bestimmten Dokumentationspflichten und für die Informationspflicht Ihnen gegenüber genutzt.

Ziel und Zweck der Planung:

Das städtebauliche Ziel für das Aufstellungsverfahren ist, die planungsrechtlichen Grundlagen für die Umnutzung einer gegenwärtig ruinosen, devastierten und in Teilen brach liegenden Fläche (Gelände der ehemaligen Holzwaren GmbH) zu schaffen und es zu einem Wohn- und Mischgebiet werden zu lassen.

Der Aufstellungsbeschluss des Stadtrates wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB öffentlich bekannt gegeben.

Das Bebauungsplangebiet ist auf dem nachfolgend abgedruckten Kartenausschnitt ersichtlich.

Karte_BPlan_Holzwerk
Karte_BPlan_Holzwerk

Stadt Oranienbaum-Wörlitz, 04.12.2018

 

im Orignial gezeichnet und gesiegelt           

Strömer                                                    (Siegel) 

Bürgermeister         

Seite zurück Nach oben