Sprungziele
Seiteninhalt

Naturschutzrechtliches Verfahren eingeleitet und abgeschlossen

Die Stadt Oranienbaum-Wörlitz hat bei der Naturschutzbehörde des Landkreises beantragt, einen Baum im östlichen Randbereich der Wörlitzer Bahnhofstraße roden lassen zu können. Mit welchem Ergebnis das eingeleitete naturschutzrechtliche Verfahren endet, ist aktuell nicht zu prognostizieren. Eventuell kommt auch ein Entfernen des abgestorbenen Holzes im Bereich der Krone in Betracht. Auf den bedenklichen Zustand der Linde war im Wörlitzer Ortschaftsrat hingewiesen worden.

Die Genehmigung zur Entnahme des Baumes liegt nun bereits vor und dieser wird damit zeitnah gefällt werden.

Seite zurück Nach oben