Sprungziele
Seiteninhalt

Matschen nach Herzenslust

Neue Anlage ging in der Horstdorfer Kita „Rappelkiste“ feucht und fröhlich in Betrieb

Die Horstdorfer Kindertagesstätte „Rappelkiste“ hat eine neue Attraktion. Nicht nur bei der aktuell vorherrschenden Hitze kann nun nach Herzenslust gematscht werden. Die „Matsch-Anlage“, welche über einen Schlauch mit kristallklarem Wasser gespeist wird, ging dieser Tage - so lässt sich ohne Übertreibung sagen - feucht und fröhlich in Betrieb. Wo jetzt die beiden großen, zudem mit einem Wasserrad ausgestatteten Becken stehen - insgesamt sechs Verschlüsse steuern den Stand des feuchten Elements -, befand sich zuvor eine kleine Grünfläche.

Installiert wurde die Anlage, die auf einer gut 15 Quadratmeter großen Fläche steht, von Mitarbeitern des Eigenbetriebs der Stadt. Aufgefüllt worden ist das Areal mit feinem Sand, in dem es nicht nötig ist, Schuhe an den Füßen zu haben.

Finanzieren konnte die Einrichtung die Anlage, die sehr schnell zur Heimstatt von kleinen Kunststoff-Enten und flossenschlagenden Fischen avancierte, mit Hilfe der Eltern und mehrerer großzügiger Spender. Viel Wert wurde bei der Anschaffung der Matsch-Strecke auf lange Haltbarkeit gelegt. Das Recycling-Material ist sehr robust und wenig pflegeaufwändig. Der Hersteller gibt 15 Jahre Garantie. Den Sponsoren gebührt der allergrößte Dank.

Seite zurück Nach oben