Sprungziele
Seiteninhalt

Robuster Faserbambus ersetzt Holz auf Markt-Bänken

Auf dem Oranienbaumer Markt sind - mit Blick auf das Wahrzeichen der Stadt im Zentrum des Platzes - acht Bänke auf Vordermann gebracht worden. Die Sitzflächen und Rückenlehnen bestehen nicht mehr aus Holz. Für die schon im vergangenen Jahr ins Auge gefasste Erneuerung fiel die Wahl auf einen robusten Faserbambus. Das Material ist ausgewählt worden, weil es weniger witterungsanfällig, pflegeleichter und widerstandsfähiger ist. Bei sechs weiteren Bänken, die an den entlang der westlichen Markt-Zufahrt angelegten Parkplätzen positioniert sind, sollen demnächst ebenfalls die alten Hölzer ausgetauscht werden. Ihr Zustand war in der Vergangenheit kritisiert worden, weil sich auf den meisten mittlerweile regelrechte Kleinbiotope angesiedelt hatten.

Seite zurück Nach oben