Sprungziele
Seiteninhalt

Gesamtschule gab Bürgschaftsurkunde an Stadt zurück

Emotionaler Augenblick im Stadtrat Oranienbaum-Wörlitz: Der langjährige Bürgermeister Uwe Zimmermann konnte seinem Nachfolger Maik Strömer (CDU) und dem Stadtratsvorsitzenden Rüdiger Schmidt (SPD) ein spezielles Dokument aushändigen.

Es war die Urkunde, mit der im August 2010 die Bürgschaft besiegelt wurde, welche die damals noch eigenständige Stadt Oranienbaum zur Unterstützung der Gesamtschule im Gartenreich (GiG) übernommen hatte. Die seinerzeit gewährte Bürgschaft belief sich auf 112.500 Euro. Der Betrag konnte laut Zimmermann Anfang Dezember 2018 ausgeglichen werden. Außerdem ist ein Kredit, den die Genossenschaft als Trägerin der Bildungseinrichtung in Höhe von 450.000 Euro schulterte, mittlerweile ebenfalls vollständig abbezahlt. Die Beträge - zudem haftete der Vorstand der Genossenschaft mit nicht unerheblichen privaten Mitteln - waren vor mehr als acht Jahren notwendig, um die Kosten der ersten drei Schuljahre in der GiG bestreiten zu können.

Seite zurück Nach oben